8/11/2017

[Rezension] Kieselsommer by Anika Beer



Kieselsommer von Anika Beer | cbj Verlag | Erscheinungstag: 24.07.2017
Übersetzer: - | Paperback | 320 Seiten | Preis: 14,99€ (D)




Der beste Sommer überhaupt?

Der erste Urlaub ohne Eltern! Tilda und ihre beste Freundin Ella können es kaum erwarten. Zwei Wochen gehört ihnen das Ferienhaus von Tildas Tante im Spreewald ganz allein. Mit Terrasse und eigenem Boot. Das wird der beste Sommer ihres Lebens! Doch dann fängt Ella ein Glühwürmchen und wünscht sich die große Liebe – und am nächsten Tag taucht Mats auf. Mats, der irgendwie ganz besonders ist. Ella glaubt an das Schicksal und dass Mats und sie füreinander bestimmt sind. Doch Tilda traut Mats nicht über den Weg und fühlt sich mehr und mehr wie das fünfte Rad am Wagen. Aber muss man seiner besten Freundin nicht alles Glück der Welt gönnen? (Quelle)


Eigentlich befinde ich mich mit diesem Buch in einem Genre, das mir nicht ganz so zusagt. Trotzdem wollte ich es mal mit diesem Roman probieren. Ich fand es hat sich ganz süß angehört und das Cover finde ich auch sehr schön.
Es war eine nette Geschichte über die erste große Liebe und vor allem die mit ihr verbundene Eifersucht. Der Roman spielte im Spreewald und meiner Meinung hat es die Autorin geschafft diesen Ort einfach magisch darzustellen. Vielleicht ist dieser Ort auch magisch (Ich war leider  noch nie da), aber sie beschreibt die Umgebung und vor allem das Ferienhaus, worin die beiden Mädchen zwei Wochen gemeinsam verbringen, einfach so detailliert und auf eine besondere Weise, dass man am Liebsten die Koffer packen und auch zu dem Häuschen fahren würde.
Was diese schöne Stimmung leider etwas kaputt gemacht hatte, waren die ständigen Konflikte und die viel zu übertriebene Eifersucht. An manchen Momenten war es einfach zu unrealistisch und hat mich sehr gestört. Außerdem hat mir ein wenig mehr Handlung gefehlt, ganz zu Schweigen von der Entwicklung der Beziehung des Paars, dass in der Geschichte zu kurz kam.
Die Charakterwahl fand ich sehr gelungen. Tilda und Ella waren sehr verschieden, aber das machte ihre Freundschaft zu etwas Besonderem. Tilda ist selbstbewusster und passt immer auf die zarte zerbrechliche Freundin auf, während Ella eine kleine Träumerin ist.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Man kam ziemlich gut und schnell durch das Buch durch, da es sehr flüssig und angenehm geschrieben wurde.
Trotzdem war es meiner Meinung nach eine zu flache Geschichte und vielleicht eher an eine jüngere Zielgruppe gerichtet, auch wenn es dann für jüngere Mädchen wieder zu ereignislos wäre. Es war ein nettes Sommerbuch für zwischendurch.

Dementsprechend gibt es leider nur 3 von 5 Herzchen.



Ich möchte mich ganz herzlich bei dem cbj Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken!

Ganz viel Liebe x
Sara

Kommentare

  1. Hallo Sara :),

    ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und Hola die Waldfee, er ist sooooo schön!! Mir gefällt dein Design soo soo gut!! Ich freue mich auf jeden Fall auf deine Weitern Beiträge!! Ach ich liebe dieses Design wirklich gerade sooo!! <3

    Auf jeden Fall eine tolle Rezension, aber ich denke aufgrund dessen, weil die Geschichte eher abgeflacht und auch an jüngere gerichtet ist, werde ich es wohl dann doch nicht lesen. :)

    Liebste Grüsse
    Melanie
    https://bookaddiction99.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie. :)

      wie lieb von dir, vielen vielen Dank! :)
      Haha, ich bin sehr überrascht. Ich bin nicht gerade talentiert was sowas betrifft. :D
      Aber das freut mich umso mehr. *-*

      Das kann ich vollkommen nachvollziehen und ehrlich gesagt, wirst du auch nichts verpassen, wenn du sie nicht liest. :)

      Vielen Dank fürs Vorbeischauen! :)

      Liebe Grüße x
      Sara

      Löschen
  2. HI Sara,

    hm, schade, dass das Buch ein bisschen flach von der Story war. Ich finde das Thema erste Liebe ja eigentlich total schön, aber wenn es dann ständig Konflikte gibt, gefällt es mir wiederum auch nicht.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,

      Ich stimme dir da zu. Ich lese eigentlich nicht sehr oft Bücher über die erste Liebe, aber ich dachte, ich versuche es mal mit diesem Roman. Schade, dass es nichts geworden ist und er mich nicht überzeugt hat. :)

      Liebe Grüße x
      Sara

      Löschen
  3. Hey Sara,
    ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er gefällt mir wirklich richtig gut! Sehr schön *_*
    Das Buch habe ich mir bisher noch nicht so genau angeschaut, was ich nach deiner Rezension auch nicht als schlimm empfinde ;)

    Liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sina,

      vielen vielen Dank. Das ist echt lieb! :)
      Haha nein, da hast du tatsächlich nichts verpasst. :)

      Ganz liebe Grüße x
      Sara

      Löschen
  4. Hey Sara,
    ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er gefällt mir wirklich richtig gut! Sehr schön *_*
    Das Buch habe ich mir bisher noch nicht so genau angeschaut, was ich nach deiner Rezension auch nicht als schlimm empfinde ;)

    Liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen

© Some Lost Stories. Made with love by The Dutch Lady Designs.